Bosnien Reisetipps

Tipps für eine Reise nach Bosnien

Woran denkst du, wenn du Bosnien und Herzegowina liest? Viele müssen sogar auf die Landkarte schauen, um das Land zu finden. Im Vordergrund stehen bei den Deutschen eher die Länder Kroatien und Griechenland – Bosnien befindet sich genau dazwischen und sollte nicht unterschätzt werden.

Nach dem Bosnienkrieg wurde das Land wieder aufgebaut, so auch die Brücke in Mostar oder die vielen Altstädte, wie zum Beispiel in Sarajevo. Das Land blüht froher Natur und ist durchzogen mit Wäldern, Flüssen und Canyons. Im Perucica-Wald im Südosten des Landes ist auch der letzte Dschungel Europas zu finden.

Bosnien ist eines der schönsten Länder in Europa! Das Land ist außerdem völlig vom Massentourismus fern und kann auch mit einem Auto angesteuert werden, du musst dich nicht unbedingt in ein Flugzeug setzen, um all die Schönheiten des Landes zu erkunden.

Bosnien und Herzegowina im Überblick

Für viele ist das Land etwas, womit sie kaum etwas anfangen können. Daher haben wir auf dieser Unterseite zusätzlich wertvolle Informationen und Reisetipps zusammengefasst, welche aus den eigenen Erfahrungen stammen.

  • Wie groß ist Bosnien? 51.197 Quadratmeter
  • Wie viele Einwohner hat Bosnien? Etwa 3,2 Millionen Menschen
  • Was ist die Hauptstadt von Bosnien? Sarajevo
  • Welche Sprache wird in BIH gesprochen? Bosnisch
  • Wo liegt Bosnien? Im Südosten Europas (Nordwesten der Balkanhalbinsel)
  • Gehört Bosnien zu Europa? Ja, aber nicht zur EU und auch nicht zum Schengen-Raum
Nationalflagge: Bosnien und Herzegowina
Die Nationalflagge von Bosnien und Herzegowina

Anreise nach Bosnien mit dem Auto

Die Anreise nach Bosnien ist mit dem Auto einfach und bequem innerhalb einer Tagesfahrt zu erledigen. Die Strecke führt durch wunderschöne Städte, wie dem historischen Salzburg und den Naturspektakeln von Slowenien. In Ljubljana kann auch ein kurzer Stopp eingelegt werden, denn die Restaurants sind hervorragend.

Entlang dieser Route sind auch Schnellladesäulen für das Elektroauto zu finden, diese sind insbesondere in Österreich und Slowenien auch ausgeschildert. Tesla verfügt entlang dieser Route auch über die sogenannten Supercharger. Die Tesla-Navigation wird wahrscheinlich nach Villach leiten und von dort aus nach Ljubljana. 

Der Vorteil durch die Anreise mit dem eigenen Auto nach Bosnien ist übrigens auch der, dass kein Mietwagen benötigt wird. Damit jede Sehenswürdigkeit bestaunt werden kann, ist auf jeden Fall ein Auto notwendig.

Mit dem Bus nach Bosnien reisen

Die Anreise nach Bosnien kann auch über den Bus erfolgen, dafür gibt es Anbieter wie Flixbus und Eurolines. Früher sind diese Busse nur aus Großstädten gestartet, mittlerweile finden sich die Anbieter aber auch immer öfters auch in kleinen Kreisstädten. Diese Fernbusanbieter gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz. Die Anreise per Bus ist aber auch mit einer langen Wartezeit am Grenzübergang verbunden.

Anreise mit dem Flugzeug nach Bosnien

Nach Bosnien kann auch preiswert geflogen werden, wobei sich der Flugplan aufgrund der aktuellen Ereignisse oftmals ändert. Aus München (MUC) kann via Lufthansa geflogen werden, das wären in der Regel auch Direktflüge. Ais Berlin-Tegel (TXL), Köln/Bonn (CGN) und Stuttgart (STR) fliegt auch Eurowings, teilweise aber mit einem Zwischenhalt in Österreich.

Billig-Airlines wie WizzAir und RyanAir fliegen insbesondere Tuzla und Banja Luka an, aber weniger Sarajevo, hier gibt es nur überschaubare Angebote. Aus Deutschland nach Bosnien fliegen ist insgesamt etwas kompliziert. Österreich und die Schweiz verfügen über weitaus bessere Flugverbindungen.

Eine sehr gute Verbindung gibt es so zum Beispiel aus Wien (VIE) und Zürich (ZRH). Die Flugzeit beträgt so auch nur 1:20 Stunden bis 1:55 Stunden – je nach Standort.

Grüne Versicherungskarte

Die Grenzpolizei achtet bei der Einreise nach Bosnien und Herzegowina darauf, ob der PKW auch über die Grüne Versicherungskarte verfügt. In den meisten Balkanstaaten wird nach dieser Karte gefragt, denn diese bestätigt, dass das Auto ordnungsgemäß haftpflichtversichert ist. Die Grüne Karte kann beim Versicherungsanbieter kostenlos beantragt werden.